Projekte vor 2007


Perspektive Europa
Die EU bietet Jugendlichen zahlreiche Möglichkeiten, Unterstützung für Aufenthalte im Ausland zu bekommen. Gerade auch für Migrantenjugendliche ist es sehr interessant, diese Angebote zu nutzen.

Im Rahmen unseres Projektes wurden im ersten Halbjahr 2008 die hier dargestellten Möglichkeiten erarbeitet und Jugendlichen vorgestellt.
12 Möglichkeiten sich im Ausland fortzubilden, Sprachen zu lernen, andere Jugendliche kennenzulernen, sich interkulturell weiterzubilden, Spaß zu haben...

Link: Perspektive Europa



InterKulturell on Tour
Deutschland ist ein Einwanderungsland.
Für diese einfache Erkenntnis haben Gesellschaft und Politik lange gebraucht. Interkulturelle Erfahrungen machen den Reiz und die Stärke der Internationalen Jugendarbeit aus.

Im Projekt „InterKulturell on Tour“ zum Aufbau von Kooperationsstrukturen zwischen der Internationalen Jugendarbeit und Migranten(selbst)organisationen (MSO) werden sie bewusst als besonderes Potenzial für die Kooperation mit MSO genutzt. Und VIA ist als einer von sechs Projektträgern mit dabei.

Link: InterKulturell on Tour



Migranten und Gesundheit
Dies ist ein ständiger, wichtiger Arbeitsschwerpunkt für uns geworden. Neben dem Engagement bei GUT DRAUF (siehe oben) und weiteren, regelmäßigen Aktionen lief im 2. Quartal 2007 ein kleines Projekt, gefördert über das Programm "die gesellschafter" der AKTION MENSCH.

Begleitend wurde eine deutsch-türkisch-sprachige Broschüre erstellt, die darüber informiert, was beachtet werden muss, wenn eine MSO Präventionskurse anbieten möchte. Besonders, wenn diese Kurse durch Krankenkassen bezuschusst werden sollen, müssen viele Bedingungen erfüllt sein. Hier bietet die Publikation Hilfestellung.

Die Broschüre mit dem Titel "Ausländische Mitbürger im Ehrenamt zum Thema Gesundheit" kann gegen eine Schutzgebühr von 1,- Euro plus Versandkosten in der VIA Bundesgeschäftsstelle bestellt werden.


"Migration, Integration, Identifikation - Migrantenjugendliche auf dem Weg zu einem vereinten Europa"

Ein von der EU in 2006/07 gefördertes Projekt: Wie stehen Migrantenjugendliche zur EU?

Was halten sie von der Idee der europäischen Integration und den Grundwerten wie Toleranz, Antidiskriminierung und Solidarität? In Zusammenarbeit mit der "Türkischen Gemeinde" Hamburg und der "Interkulturellen Weiterbildungsgesellschaft" in Düsseldorf wurden bundesweit 48 dezentrale Info-Veranstaltungen für Jugendliche durchgeführt und das Info-Portal I-PORT gestaltet.

Link: InterKulturell-Port



Glückwünsche zum Feiertag
Ein Projekt von Jugendlichen für Jugendliche, gefördert von der Aktion Mensch.
Mit Hinweisen zu bedeutenden Feiertagen der großen Religionen, Kochrezepten u.v.m. Exklusiv gestaltete E-Cards können mit Glückwünschen zu den Feiertagen direkt von hier aus an Freunde verschickt werden.

Die E-Cards gibt es auch als "echte" Postkarten über die VIA-Bundesgeschäftsstelle.

Link: Glückwünsche zum Feiertag    3-Sterne




Kampagne für eine kultursensible Altenhilfe
Eine breite Kampagne gemeinsam mit vielen anderen Trägern unter der Schirmherrschaft von Renate Schmidt (Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend), die Zugangsbarrieren überwinden und Migrantinnen und Migranten die Nutzung der Institutionen der Altenhilfe erleichtern soll.

Link: Kultursensible Altenhilfe



Garten der Kulturen
Ein künstlerisches und pädagogisches Projekt mit unserer Mitgliedsgruppe "Bunter Tisch" in Moers. (April 2004 bis Dezember 2005) Gefördert über AKTION MENSCH.

Dieser Garten enthält Kunstobjekte und andere Installationen, die zur Kommunikation genauso wie zum Spielen und Verweilen einladen. Er bietet zudem Möglichkeiten für Veranstaltungen (Jugendtheater, Musikgruppen, Kulturgruppen)

Eine Dokumentation beschreibt auf 60 reich bebilderten Seiten das Projekt. Zusätzlich enthält sie eine CD mit kleinen Filmen und Animationen. Die Broschüre kann gegen eine Schutzgebühr von 1,- Euro bei uns bestellt werden.

Link: Garten der Kulturen



Neue Berufe - neue Möglichkeiten
Das Projekt wurde im März 2005 abgeschlossen. Es begann Mitte 2004 und fand in Duisburg und Essen statt. Zielgruppe waren Hauptschulabgänger. Gefördert von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.

Es wurde eine Broschüre konzipiert, in der es uns weniger um eine genaue Darstellung des Projektverlaufs ging, als viel mehr den Jugendlichen, ein Heft an die Hand zu geben, welches praktische Hilfen liefert. Die Broschüre mit Beschreibungen von ausgewählten Aktionen und viele Kontaktadressen, Tipps zu Ausbildungsplatzsuche kann hier bestellt werden.

Link: Neue Berufe - neue Möglichkeiten



GRAFIK für Toleranz
Ein Wettbewerb aus dem Jahr 2003. Es stehen 196 Grafiken zur freien Verfügung.

Das Projekt wurde in Kooperation mit D-A-S-H für Vernetzung - gegen Ausgrenzung durchgeführt. D-A-S-H ist ein Projekt des JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Programms "entimon - Gemeinsam gegen Gewalt und Rechtsextremismus"

Link: GRAFIK für Toleranz



Jugend für Toleranz

RASSISMUS BEKÄMPFEN - DIALOG FÖRDERN
VIA führte im Verbund mit einigen Mitgliedsgruppen in den Jahren 2001 und 2002 verschiedene Projekte zu diesen Themen durch.

Link: Jugend für Toleranz