Gesundheit für Migranten


Immer wieder stellen wir fest, dass sich Migranten/innen im deutschen Gesundheitssystem nur unzureichend zurechtfinden und nicht an Maßnahmen partizipieren, die ihrer Gesundheit nutzen und Krankheiten vorbeugen.

Dazu gehört u.a.:

• Migranten/innen nehmen weitaus weniger als Deutsche an den Vorsorgeuntersuchungen sowohl für Kinder als auch für Erwachsene teil
• Schutzimpfungen werden von Migranten/innen viel weniger vorgenommen
• Chronisch kranke Migranten/innen nehmen regelmäßige Kontrolluntersuchungen nicht wahr
• Migranten/innen nehmen so gut wie gar nicht an gesundheitlichen Präventionskursen teil
• Migrantenjugendliche sind überproportional von Übergewicht und daraus resultierenden Erkrankungen betroffen.

Link: http://www.via-bund.de/Praevention_II/
Link: Alter Inhalt - z.T. in türkischer Sprache