Glückwünsche zum Feiertag

Impressum


Das Opferfest beginnt am 10. Tag im islamischen Monat "Dhu`l-Hidjdja",

dem letzten Monat im islamischen Jahr, und dauert 3, bei türkischen Muslimen auch 4 Tage. Es bildet den Höhepunkt der großen Wallfahrt nach Mekka, dem Hadjdj (auch Hadjj, Hadsch), die jeder Muslim, der körperlich und finanziell dazu in der Lage ist, zumindest einmal in seinem Leben unternehmen soll.

 

 




Weihnachten kann wohl als das Fest im kirchlichen Jahreskalender bezeichnet werden mit der größten Verbreitung. Längst schon in der westlichen Kultur fest integriert, wird es heutzutage von vielen Menschen auch losgelöst von seinem religiösen Hintergrund gefeiert.


 

 

GERICHTE - REZEPTE




Im Folgenden haben wir eine kleine Auswahl an Gerichten zusammengetragen, die (nicht nur) zu und an Feiertagen gereicht werden.






***** Gebratene Weihnachtsgans mit Pflaumen und Äpfeln *****


Zutaten (für 8 Personen): 3 Eier 1 Eigelb 125g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 125g Mehl 25g Speisestärke 75g Butter Puderzucker, Paniermehl

Zubereitung : Die Pflaumen in etwas Wasser einweichen. Die Gans von innen und außen salzen und pfeffern und mit dem Saft der halben Zitrone bestreichen. Zwei Äpfel vierteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und grob zerkleinern. Äpfel, Zwiebel, in Wasser eingeweichte Backpflaumen und Beifuß mischen und die Gans damit füllen.

Die Gans zunähen und in den vorgeheitzen Backofen bei ca. 175 Grad drei Stunden braten. Zwischendurch immer wieder einmal die Gans an den Keulengelenken einstechen und mit dem austretenden Fett übergießen. Nach Ende der Bratzeit die Gans 15 Min. im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen.

Zu der gefüllten Weihnachtsgans gibt es süße Kartoffeln und Rotkohl.