Der Garten der Kulturen    
60seitige Doku. + Multimedia-CD
Schutzgebühr 1,- Euro
 
Hört sich spannend an, oder? Aber was verbirgt sich dahinter?
 

Das 1. Kunstwerk - die Bleistifte

... von Kindern gestaltete Tontafeln

 


Wie es der Name bereits verrät, hat das Projekt mit einem Garten zu tun. Der Bildhauer Nazih Oweis legte zusammen mit Jugendlichen aus dem Stadtteil Moers-Scherpenberg und der näheren Umgebung in dem Außenbereich der Räumlichkeiten des „Bunten Tisches“ einen nutzbaren Garten an.

Dieser Garten enthält Kunstobjekte und andere Installationen, die zur Kommunikation genauso wie zum Spielen und Verweilen  einladen. Er bietet zudem Möglichkeiten für Veranstaltungen (Jugendtheater, Musikgruppen, Kulturgruppen, ...).

 
   

Aber das war noch nicht alles…

 

Laufzeit: April 2004 bis Dez. 2005
Das Logo des Projekts

 

Während der Woche wurden Spielnachmittage und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche sowie Kurse in der Weiterbildung angeboten. In der Kindergruppe konnten sich Kinder unterschiedlicher Herkunft kennen lernen. Sie spielten Spiele aus allen Teilen der Erde und hörten Geschichten aus anderen Ländern. Sie stellten Spielzeuge aus wieder verwendbaren Materialien selbst her.

 

Das 3. Kunstwerk

  Es wurden Geburtstage oder andere Festtage der jeweiligen Kulturen mit den Kindern gefeiert. Es gab Stadtteilerkundungen, wobei Kinder und auch deren Eltern nicht nur den Stadtteil und die nähere Umgebung, sondern auch sich untereinander mit den kulturellen Besonderheiten kennen lernten..  

... eines der schönsten VIA-Projekte überhaupt

 
Kinder die gerne bastelten oder gestalteten, aber noch zu klein waren, um an den großen Kunstobjekten mitzumachen, konnten in der Kindergruppe parallel zu den großen Kunstobjekten kleine Kunstwerke bauen.
 

Der 1. Baum im Garten wird gepflanzt

   


Und was gab es noch für Angebote für die Jugendlichen?

 

Märchenstunde

  Jugendliche hatten z.B. die Möglichkeit, in einer Zeitungsgruppe zu arbeiten. Es wurden angewandte Sprachkurse und Informationsveranstaltungen angeboten, deren Themen auf die Jugend zugeschnitten waren (z.B. Wohnungsmarkt, binationale Partnerschaften,  Aids, Arbeitsmarkt,...)... oder  Kommunikationstrainings (z.B. das Filmen mit einer Videokamera, Bewerbungstraining oder das Arbeiten mit der Körpersprache, um die Unterschiede zwischen verschiedenen Kulturen zu erkennen ...)  

gefördert von

   

Draußen aktiv

 

 

   

Träger: Verband für Interkulturelle Arbeit - VIA e.V.

Partner: Bunter Tisch Moers
Schirmherr: 1. Beigeordnete und Kulturdezernent der Stadt Herr Hans-Gerd Rötters
gefördert von: Aktion Mensch
unterstützt durch: Stadt Moers und weitere Spender und Sponsoren
   
Die Dokumentation

Die links abgebildete Dokumentation beschreibt auf 60 reich bebilderten Seiten das Projekt. Zusätzlich enthält sie eine CD mit kleinen Filmen und Animationen. Die Broschüre kann gegen eine Schutzgebühr von 1,- Euro bei uns bestellt werden.