Sie sind hier: Das Projekt > Das Vorläufer-Projekt

Das Vorläufer-Projekt

 

Das Vorläufer-Projekt Das laufende Projekt basiert auf den Erkenntnissen und Ergebnissen unseres Vorläuferprojekts – „Diversity Management und Interkulturelle Bildung – Förderung von interkultureller Kompetenz für kleine und mittlere Betrieben“ (6/2009 bis 6/2012).

Ziel dieses Projekts war, in den am Projekt beteiligten Betrieben ein angepasstes "Diversity Management" zu erreichen. Bei der Konzeption wurde der Förderung von interkultureller Kompetenz auf den verschiedenen Ebenen in den Betrieben besondere Aufmerksamkeit geschenkt, um eine Verbesserung der Zusammenarbeit im Unternehmen und eine Integration von Beschäftigten verschiedener Herkunft, Ethnie und kulturellem Hintergrund zu erreichen.

Unsere Zielgruppe waren kleine und mittlere Betriebe. Konkret waren zum einen die Führungskräfte dieser Unternehmen (Diversity als Management-Aufgabe), zum anderen Mitarbeiter/innen beteiligt (Interkulturelle Schulungen, Workshops zur praktischen Umsetzung von DM im Betriebsalltag). Über den gesamten Projektzeitraum waren insgesamt 14 Unternehmen beteiligt, darunter waren 6 Mikro-Betriebe (> 10 Beschäftigte), 5 Betriebe mit bis zu 50 Beschäftigten und 3 Betriebe bis zu 250 Beschäftigten. Nach Branchen aufgelistet ergab sich eine enorme Bandbreite: Vertreten waren die Bauwirtschaft, das Handwerk, die Gesundheitswirtschaft, der Handel, Maschinenbau und Stahl, Dienstleistungen aus Verwaltung, Versicherungswirtschaft, Finanzberatung, Informationstechnologie und Altenpflege.

Wer sich näher informieren möchte, kann die Projektdokumentation „UNTERNEHMEN machen sich fit für die ZUKUNFT“ bei unserer Geschäftsstelle bestellen (kostenlos).









Seite empfehlen Bookmark setzen Drucken Übersetzen


  Info-Kasten

Termine

Im Wintersemster 2014/15 startet an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel der weiterbildende Masterstudiengang \"Management von Diversity, Gleichstellung und Antidiskriminierung\". Mehr Informationen [HIER]

Am 3. Juni 2014 findet der 2. Deutsche Diversity-Tag statt. Vom Workshop über einen Flash-Mob bis hin zum "Tag der offenen Tür" ist alles möglich. Näheres hier: [HIER]

Die "Charta der Vielfalt" hat eine Broschüre mit Trends, Empfehlungen und Instrumenten zu Diversity Management herauszugeben, die speziell für kleine und mittlere Unternehmen gedacht ist. "Diversity Management – Mehrwert für den Mittelstand" heißt die neue Publikation, die auch gerne in größerer Stückzahl kostenlos bestellt werden kann. Download hier: [HIER]

Konferenz DIVERSITY 2013 mit DIVERSITY Slam
am 28./29.11.2013 in Berlin
Näheres hier:
DIVERSITY Slam

1. Deutscher Diversity-Tag: 11.06.2013
Der Verein „Charta der Vielfalt e.V.“ richtet 11.06.13 den 1. Deutschen Diversity-Tag aus und präsentiert einem breiten Publikum zukunftsweisende Diversity-Ansätze. Alle Unternehmen und Institutionen, die Vielfalt zeigen wollen, sind zum Mitmachen aufgerufen.
Diversity Tag

Die Unternehmensberatung Roland Berger veröffentlichte in 2012 die Studie " "Diversity & Inclusion - eine betriebswirtschaftliche Investition". Download [ hier ]

DGB und Friedrich-Ebert-Stiftung laden ein zum Gesprächskreis:
"VIELFALT TUT GUT! Gesundheit und Pflege in der Einwanderungs-
gesellschaft
"
28.11.12 in Berlin * Infos hier: 0228/883-8307>
"Deutscher Diversity-Preis:"
Die Ausschreibung für den Deutschen Diversity Preis 2013 beginnt am 2. November 2012
Diversity Preis 2013

Der Begriff Diversity, der meist mit »Diversität«, »Vielheit« »Heterogenität«, des Weiteren mit »Verschiedenartigkeit der Belegschaft« oder in leicht po-
sitiver Konnotation mit »Vielfalt« übersetzt wird, ist vielschichtig und facettenreich. Die aktuelle Diskussion bewegt sich zwi-
schen den Polen der Gleich-
stellungspolitik einerseits und einer proaktiven Wettbewerbs-
orientierung andererseits.
wikipedia