Sie sind hier: Das Thema > Zuwanderungsland Deutschland

Zuwanderungsland Deutschland

 

In Deutschland leben rund 15 Millionen Zugewanderte beziehungsweise deren hier geborene Nachkommen.

Damit haben fast 16,6 Prozent der Einwohner einen so genannten Migrationshintergrund. Das sind 15,3 Mio. Menschen, von denen etwa die Hälfte über die deutsche Staatsbürgerschaft verfügt. Auch ohne neue Zuwanderer wird ihr Bevölkerungs-Anteil weiter wachsen, denn schon heute bekommen Migranten ein Drittel aller in Deutschland geborenen Kinder.

Beispiel Ruhrgebiet:
Ende 2008 hatten 10,8% aller Einwohner der Metropole Ruhr einen ausländischen Pass. Insgesamt lebten in 559.915 Menschen aus knapp 200 Nationen im Ruhrgebiet. Die Städte Duisburg (15,1 %), Gelsenkirchen (14,8 %), und Dortmund (14,2 %) wiesen die höchsten Ausländeranteile auf. Die mit Abstand meisten Migranten (41,9 %) kamen aus der Türkei, 12,7 % aus dem ehemaligen Jugoslawien, 6,2 % aus Polen und 5 % aus Griechenland. Von den türkischen Migranten im Ruhrgebiet leben die meisten (17,4 %) in Duisburg.

Es wird prognostiziert, dass in etwa eineinhalb Generationen, d.h. ab 2040, viele Regionen des Ruhrgebietes, so auch die Stadt Duisburg, - eine Bevölkerungsmehrheit mit Migrationshintergrund aufweisen werden.























Seite empfehlen Bookmark setzen Drucken Übersetzen


  Info-Kasten

Termine

Im Wintersemster 2014/15 startet an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel der weiterbildende Masterstudiengang \"Management von Diversity, Gleichstellung und Antidiskriminierung\". Mehr Informationen [HIER]

Am 3. Juni 2014 findet der 2. Deutsche Diversity-Tag statt. Vom Workshop über einen Flash-Mob bis hin zum "Tag der offenen Tür" ist alles möglich. Näheres hier: [HIER]

Die "Charta der Vielfalt" hat eine Broschüre mit Trends, Empfehlungen und Instrumenten zu Diversity Management herauszugeben, die speziell für kleine und mittlere Unternehmen gedacht ist. "Diversity Management – Mehrwert für den Mittelstand" heißt die neue Publikation, die auch gerne in größerer Stückzahl kostenlos bestellt werden kann. Download hier: [HIER]

Konferenz DIVERSITY 2013 mit DIVERSITY Slam
am 28./29.11.2013 in Berlin
Näheres hier:
DIVERSITY Slam

1. Deutscher Diversity-Tag: 11.06.2013
Der Verein „Charta der Vielfalt e.V.“ richtet 11.06.13 den 1. Deutschen Diversity-Tag aus und präsentiert einem breiten Publikum zukunftsweisende Diversity-Ansätze. Alle Unternehmen und Institutionen, die Vielfalt zeigen wollen, sind zum Mitmachen aufgerufen.
Diversity Tag

Die Unternehmensberatung Roland Berger veröffentlichte in 2012 die Studie " "Diversity & Inclusion - eine betriebswirtschaftliche Investition". Download [ hier ]

DGB und Friedrich-Ebert-Stiftung laden ein zum Gesprächskreis:
"VIELFALT TUT GUT! Gesundheit und Pflege in der Einwanderungs-
gesellschaft
"
28.11.12 in Berlin * Infos hier: 0228/883-8307>
"Deutscher Diversity-Preis:"
Die Ausschreibung für den Deutschen Diversity Preis 2013 beginnt am 2. November 2012
Diversity Preis 2013

Der Begriff Diversity, der meist mit »Diversität«, »Vielheit« »Heterogenität«, des Weiteren mit »Verschiedenartigkeit der Belegschaft« oder in leicht po-
sitiver Konnotation mit »Vielfalt« übersetzt wird, ist vielschichtig und facettenreich. Die aktuelle Diskussion bewegt sich zwi-
schen den Polen der Gleich-
stellungspolitik einerseits und einer proaktiven Wettbewerbs-
orientierung andererseits.
wikipedia